Chancengleichheit und Diversität

GenderConsulting Verbundforschung

Eine nachhaltige Gleichstellungspolitik in der Wissenschafts- und Hochschullandschaft wird inzwischen seit bald zehn Jahren gefordert. Zentrales Anliegen ist die Karriereförderung von Frauen mit dem Ziel, deren Anteil in der Wissenschaft zu erhöhen, insbesondere in Führungspositionen. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft und andere Drittmittelgeber (z.B. Europäische Förderprogramme, Bundesministerium für Bildung und Forschung) erwarten bei Forschungsprojekten ein Gleichstellungskonzept, das über allgemeine Standards hinausgeht. Die Implementierung von Gleichstellungsmaßnahmen in Verbundforschungsprojekte sowie die Verwirklichung der Vereinbarkeit von wissenschaftlicher Karriere und Familie schaffen einen erheblichen Mehrwert und tragen zur Qualitätssicherung bei.

Für die aktive Förderung der Chancengleichheit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern stehen den Sonderforschungsbereichen nach Beantragung bis zu 30.000 Euro jährlich zur Verfügung, den Graduiertenkollegs, Forschergruppen und Schwerpunktprogrammen bis zu 15.000 Euro im Jahr. Gefragt sind innovative, auf den Verbund abgestimmte Programme und Maßnahmen, die die Fach- und Projektspezifik berücksichtigen. Diese sollen hochschulübergreifend und campusweit auch zur Weiterentwicklung der Gleichstellungsarbeit beitragen.

Service

Das GenderConsulting Verbundforschung ist in der Stabsstelle Chancengleichheit und Diversität der Universität Göttingen angesiedelt und arbeitet eng mit den anderen Bereichen zusammen (gleichstellungsorientierte Nachwuchsförderung, FamilienService und Gender & Diversity Controlling). Es bietet allen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Göttingen Campus Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung ihres Gleichstellungskonzepts im Rahmen eines Verbundforschungsprojekts (SFB, FOR, GRK und SPP). Dazu zählen:


  • Beratung bei der Erstellung eines Gleichstellungskonzept für Antragsskizzen und Konzeptpapieren
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Gleichstellungsmaßnahmen und Angeboten zur Familienfreundlichkeit für Vollanträge und Folgeanträge
  • Beratung bei der Präsentation des Gleichstellungskonzepts und der -maßnahmen für Begehungen und Begutachtungen (einschl. Postererstellung)
  • Bündelung bestehender Maßnahmen oder sich entwickelnder Projekte und Initiativen auf dem Göttingen Campus


Zudem bietet das GenderConsulting Verbundforschung für ausgewählte Forschungsverbünde individuelle Umsetzungsberatung.

Das GenderConsulting Verbundforschung der Universität Göttingen arbeitet mit im Bundesweiten Netzwerk "GenderConsulting Forschungsverbünde".

Stand: 4/2017