Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Universität Göttingen






Suche in Veranstaltungen

Suchen | Alle anzeigen


auch vergangene Veranstaltungen durchsuchen


Weitere Informationen

Veranstaltungen : "Es sei dein Haus ein Versammlungshaus für die Weisen" (Avot 1,4) - LernOrte im spätantiken Judentum




Art der Veranstaltung Vortragsreihe
Titel der Veranstaltung "Es sei dein Haus ein Versammlungshaus für die Weisen" (Avot 1,4) - LernOrte im spätantiken Judentum
Referentin Prof. Dr. Susanne Talabardon, Universität Bamberg, Zentrum für Mittelalterstudien


Reihe "Das Paradies ist ein Hörsaal für die Seelen." Religiöse Bildung in historischer Perspektive
Kurze inhaltliche Beschreibung Braucht Religion Bildung? Oder braucht Bildung Religion? Wo, warum und in welcher Weise ist Religion ein Thema von Bildungsprozessen? Das Verhältnis von Bildung und Religion ist seit der Antike ein zentrales Spannungsfeld in Kulturen des Mittelmeerraums. In der griechischen und römischen Religion, im Judentum, im Christentum und im Islam wird religiöse Bildung vermittelt; dabei wird – in ganz unterschiedlicher Weise – mit Texten umgegangen, Lehre reflektiert und diskutiert und in religiöse Lebensstile initiiert.

Religiöse Bildung vollzieht sich in Institutionen, in Handlungs- und Kommunikationsstrukturen, die dazu dienen, Orientierung und Identität zu gewinnen und weiterzugeben. Dies kann mit Gebäuden, Hierarchien oder einem Kanon heiliger Schriften verbunden sein. Aber auch zeitlich begrenzte, organisatorisch ungebundene Beziehungen zwischen Lehrern und Schülern können institutionellen Charakter haben. Wie gestalten solche Institutionen der Vermittlung den Prozess religiöser Bildung von der Antike bis zum Mittelalter und zum Klassischen Islam? Welche Orte und Akteure, welche Medien und Ziele spielten dabei eine Rolle?

Die öffentliche Vortragsreihe greift diese und weitere Fragen auf und eröffnet damit historische Perspektiven auf das auch in aktuellen Debatten erörterte Verhältnis von Bildung und Religion. Sie wird veranstaltet vom Sonderforschungsbereich „Bildung und Religion in Kulturen des Mittelmeerraums und seiner Umwelt von der Antike bis zum Mittelalter und zum Klassischen Islam“ an der Georg-August-Universität.

Die Vorträge finden jeweils im Alfred-Hessel-Saal, Papendiek 14, statt, mit Ausnahme der Vorträge am 26. Oktober und 2. November, die in der Aula am Wilhelmsplatz gehalten werden.

Zeit Beginn: 11.01.2017, 18:15 Uhr
Ort Historisches Gebäude der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, Papendiek 14, Alfred-Hessel-Saal
Veranstalter DFG-Sonderforschungsbereich 1136: Bildung und Religion in Kulturen des Mittelmeerraums und seiner Umgebung von der Antike bis zum Mittelalter und zum Klassischen Islam
Webseite http://www.uni-goettingen.de/de/539347.html
Kontakt 0551 39-10859
sfb1136@uni-goettingen.de
Anmeldung erforderlich nein
Dateianhang Faltblatt_RV_final.pdf