In publica commoda

Lichtenberg-Kolleg

Menschenrechte, Aufklärung, Modern Jewish Studies und politische Ideengeschichte sind die aktuell vier Forschungsschwerpunkte am Lichtenberg-Kolleg der Universität Göttingen. Sie ergänzen Forschungsvorhaben am Göttingen Campus. Ziel des Lichtenberg-Kollegs ist neben dem interdisziplinären Dialog auch die Förderung der Internationalisierung und des akademischen Nachwuchses in den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften.

Die Forschungsschwerpunkte bilden "Schirme" für Forschergruppen, in denen Junior Fellows für 18 Monate an ihren jeweiligen Projekten arbeiten. Impulse erhalten sie in der Forschergruppe von erfahrenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die als Senior Fellows für einige Monate am Lichtenberg-Kolleg zu Gast sind. Die Forschergruppen tauschen sich mit den Göttinger Kolleginnen und Kollegen sowie den geistes- und gesellschaftswissenschaftlichen Graduiertenschulen aus.

Zudem hat das Lichtenberg-Kolleg seine Kooperationen ausgebaut: Im internationalen Forschungs- und Editionsprojekt "Anne Franks Tagebücher" kooperierte das Lichtenberg-Kolleg mit dem Fritz Bauer Institut in Frankfurt.