In publica commoda

Zentrales Konfliktmanagement

Das Zentrale Konfliktmanagement bietet Ihnen ein breites Leistungsangebot für den professionellen Umgang mit Konflikten sowie Mediation und Konfliktmanagement in akuten Konfliktsituationen!

Unterschiedliche Voraussetzungen, Wahrnehmungen, Interessen und Ziele sind elementarer Teil der vernetzten Arbeitsrealität in Wissenschaft und Verwaltung. Daraus können sich natürlich Meinungsverschiedenheiten bzw. Konflikte ergeben.  Konstruktive Konfliktlösungen können für sinnvolle Veränderungen und Erkenntnisse gleichermaßen wichtig sein. Ungelöste Konflikte haben jedoch mit zunehmender Dauer und Eskalationstiefe negative Auswirkungen auf Zusammenarbeit, Arbeitsergebnisse, Betriebsklima und die persönliche Gesundheit.

Das Zentrale Konfliktmanagement (ZKM) hat das Ziel, den Umgang mit Konflikten in der Universität so zu unterstützen, dass negative Auswirkungen verringert und die mit Konflikten häufig verbundenen Chancen genutzt werden können. Es bietet Ihnen ein breites Leistungsangebot für den professionellen Umgang mit Konflikten sowie Mediation und Konfliktmanagement in akuten Konfliktsituationen. Die Arbeit des ZKM ist im Konfliktfall analog der Regeln des Mediationsgesetzes vertraulich und weisungsungebunden.
Die Leistungen und Informationen des ZKM werden schrittweise ausgebaut und in die Universität eingeführt. Besuchen Sie diese Webseite wieder oder kontaktieren Sie mich, wenn Sie Fragen oder Ideen mit Konfliktbezug haben, die Sie hier noch nicht finden.

Arbeitsschwerpunkte:

Konfliktbearbeitung

-    Orientierungsberatung
-    Beratung/Coaching in Konfliktsituationen
-    Moderation von systemischen Prozessen mit hohem Konfliktpotential
-    Moderation / Mediation in Konflikten
-    Konfliktmanagement

Prävention und Qualifikation
-    Vermittlung von Qualifikationsangeboten (Training, Coaching) gemeinsam mit Partnern in der Universität
-    Beratung zu konfliktfester Organisation