campus|inform Januar 2019

Seite 8 Januar 2019 · campus | inform Wegweisende Forschung Leibniz-Preise 2019 für zwei Wissenschaftlerinnen des Göttingen Campus (her) Großer Erfolg für den Göttingen Campus: Dr. Melina Schuh, Direktorin am Max- Planck-Institut für biophysikali- sche Chemie, und Prof. Dr. Ayelet Shachar, Direktorin am Max-Planck-Institut für multi- ethnische und multireligiöse Ge- sellschaften, haben den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2019 der Deutschen Forschungsgemein- schaft erhalten. Die mit jeweils 2,5 Millionen Euro dotierten Preise werden am 13. März 2019 in Berlin verliehen. Die Biochemikerin Schuh wird für ihre grundlegende For- schung zur Entwicklungsbiologie ausgezeichnet. Wie entstehen be- fruchtungsfähige Eizellen und wie können Chromosomen-Ano- malien beispielsweise zu Down- Syndrom, Fehlgeburten und Un- fruchtbarkeit führen? „Die häu- figste Ursache dafür sind Fehler während der Reifeteilung der Ei- zelle, Meiose genannt, bei der die Eizelle ihren doppelten Chromo- somensatz halbiert“, erläutert Schuh. Wie solche Fehler zu- stande kommen, erforscht sie in ihrer Abteilung unter anderem mithilfe leistungsstarker Lichtmi- kroskope. So gelang es ihrem Team, den Prozess der Chromo- Melina Schuh Ayelet Shachar Phänomen beweglicher Grenzen werde von reichen Ländern ein- gesetzt, um Zuwanderung unab- hängig von festen territorialen Standorten zu regeln: Während unliebsame Migranten durch ‚kreative‘ rechtliche Regelungen von den Grenzen ferngehalten werden, legen immer mehr Län- der Programme auf, die Investo- ren dauerhafte Aufenthaltsrechte zusagen. Zuvor beschäftigte sich Shachar mit Fragen der Gerech- tigkeit, die sich daraus ergeben, dass Staatsbürgerschaft typischer- weise nicht aufgrund eigener Ver- dienste, sondern zufällig erwor- ben wird. Zudem untersuchte sie den Status von Frauen in religiö- sen Minderheiten und analysierte die Spannungen zwischen Tradi- tionen, religiöser Diversität und der allgemeinen Norm der Ge- schlechtergleichheit. somentrennung zum ersten Mal auch direkt live in unbefruchteten mensch- lichen Eizellen zu beobachten. Um den Vorgang der Chromosomentren- nung bis ins molekulare Detail zu verstehen, entwickelte Schuh mit ihrer Gruppe auch eine neue Me- thode, mit der sich bestimmte Prote- ine innerhalb weniger Minuten aus den Eizellen entfernen lassen. Durch Analyse der resultierenden Effekte können die Forscherinnen und For- scher aufdecken, welche Aufgaben die entsprechenden Proteine wäh- rend der Meiose haben. Die Politik- und Rechtswissen- schaftlerin Shachar wird für ihre bahnbrechenden Arbeiten zu Staats- bürgerschaft und rechtlichen Rah- menbedingungen in multikulturellen Gesellschaften ausgezeichnet. In einem aktuellen Projekt untersucht sie die Entwicklung rund um das Staatsangehörigkeitsrecht. Das neue Weitere Auszeichnungen ERC Synergy Grant an Prof. Dr. Laurent Gizon , Direktor amMPI für Sonnensystemforschung und Profes- sor am Institut für Astrophysik: Im Forschungsprojekt WHOLESUN wird er mit Kollegen aus Großbritan- nien, Frankreich und Norwegen die Sonne als Ganzes untersuchen, um den Ursprung ihrer magnetischen Aktivität zu verstehen. Ausgezeichnete Mathematiker: Die American Mathematical Society (AMS) hat Prof. Dr. Harald Andrés Helfgott und Prof. Dr. Thomas Schick als AMS fellows berufen. Prof. Dr. Ralf Meyer und Prof. Dr. Ingo Witt erhielten Ehrendoktor- würden der Ivane Javakhishvili Tbi- lisi State University für ihren Beitrag zur Internationalisierung der georgi- schen Universität. Der Akademische Preis des Universitätsbundes Göttin- gen e.V. ging an die Mathematikerin Dr. Merle Behr . Norddeutscher Wissenschaftspreis 2018 für das Kooperationsprojekt „Multi-Meta-Omik: Neue Technolo- gien für neue Herausforderungen der norddeutschen Landwirtschaft imKli- mawandel“: Von der Universität Göt- tingen ist Prof. Dr. Michaela Dip- pold , Leiterin der Abteilung Biogeo- chemie der Agrarökosysteme, beteiligt. tingen Campus Council und im Vor- stand der Göttinger Graduierten- schule GAUSS. Zudem engagierte er sich bei der Entwicklung der Fakultät für Physik und in der Lehre insbeson- dere beim Aufbau des Schwerpunktes Biophysik und komplexe Systeme. Weitere Preise des Stiftungsrates gingen an: Dr. Frank Müller vom Ins­ titut für Allgemeinmedizin der Uni- versitätsmedizin Göttingen (Fundraising), Carsten Bramlage von der Klinik für Nephrologie und Rheu- matologie an der Universitätsmedizin Göttingen sowie Antonie Fuhse und Dr. Julia Koch vom Institut für Ethnologie (Hochschullehre) und Dr. Céline Wen- hold für ihre Dissertation am Institut für Wirtschafts- und Medienrecht. (her) Für sein herausragendes Engage- ment für den Göttingen Campus hat der Stiftungsrat der Universität Göt- tingen Prof. Dr. Eberhard Boden- schatz mit einem Sonderpreis ausge- zeichnet. Bodenschatz ist Geschäfts- führender Direktor am Max-Planck- Institut für Dynamik und Selbstorga- nisation in Göttingen und Professor am Institut für Nichtlineare Dynamik der Fakultät für Physik. Neben dem Göttingen Cam- pus setzte er sich auch für die Einrichtung des Cam- pusinstituts „Dynamik biologischer Netzwerke“, die Max-Planck-School „Matter to life“ in Göttingen sowie die Internationale Schule am Göttinger Felix- Klein-Gymnasium ein. Bodenschatz war und ist Mit- glied in zahlreichen Gremien, unter anderem im Göt- Herausragendes Engagement Sonderpreis des Stiftungsrates an MPIDS-Direktor Eberhard Bodenschatz Eberhard Bodenschatz (her) Prof. Dr. Heyo K. Kroemer wird zum 1. Septem- ber 2019 Vorstandsvorsitzender der Charité – Univer- sitätsmedizin Berlin. Er ist seit September 2012 Vor- stand des Ressorts Forschung und Lehre, Dekan der Medizinischen Fakultät und Sprecher des Vorstandes der Universitätsmedizin Göttingen (UMG). „Mit ihm verliert die Universitätsmedizin Göttingen eine Persön- lichkeit allererster Güte und Reputation“, bedauert der Vorsitzende des Stiftungsausschusses Universitätsmedizin, Heinz-Rüdiger Strehl. „Der Wechsel von Prof. Kroemer an die Charité ist ein großer Verlust für den Wissenschaftsstandort Göttingen und den gesamten Göt- tingen Campus“, so Universitätspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Beisiegel. „Er hat sowohl als Dekan als auch als Vorstandssprecher der UMG entschei- dende Weichen für die Zukunft gestellt. Die Zusammenarbeit mit ihm innerhalb der Stiftungsuniversität war immer eng und vertrauensvoll.“ Wechsel nach Berlin Kroemer wird Vorstandsvorsitzender der Charité Heyo K. Kroemer Ruf nach Göttingen angenommen Prof. Dr. Marcus Baum , Universität Göttingen, auf eine W2-Professur für Informatik Dr. Thomas Brügmann , Life&Brain Center Bonn, auf eine Juniorprofessur für Physiologie und Pathophysiologie PD Dr. Eckart W. Bueren , Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg, auf eine W3-Professur für Bürgerliches Recht und Kartellrecht Prof. Dr. Stefan Jakobs , Universitätsmedizin Göttingen, auf eine W2-Professur für STED-Mikroskopie Dr. Nathalie Kunkel , Technische Universität München, auf eine Juniorprofessur (Tenure Track W2) für Nach- haltige Anorganische Chemie Dr. David James Edward Marsh , Universität Göttingen, auf eine W2-Professur (Tenure Track) für Theoretische Kosmologie Prof. Dr. Reinhard Müller , Universität Münster, auf eine W3-Professur für Altes Testament Dr. Manuela Schmidt , Max-Planck-Institut für Experimentelle Medizin, Göttingen, auf eine W2-Professur auf Zeit für Sensory Biology Externen Ruf angenommen Prof. Dr. Valentin Blomer , Mathematisches Institut, auf eine W3-Professur für Reine Mathematik an die Univer- sität Bonn Prof. Dr. Hans-Ulrich Schildhaus , Institut für Pathologie, auf eine W3-Professur für Pathologie an die Universität Oldenburg Prof. Dr. Anita Schöbel , Institut für Numerische und Angewandte Mathematik, auf eine W3-Professur für Angewandte Mathematik an die Technische Universität Kaiserslautern Ruf nach Göttingen erhalten Prof. Dr. Christine von Arnim , Universitätskliniken Ulm, auf eine W3-Stiftungsprofessur für Geriatrie PD Dr. Hassina Baraki , Universitätsmedizin Göttingen, auf eine W2-Professur für Minimal-invasive operative Herzmedizin PD Dr. Annalen Bleckmann , Universitätsmedizin Göttingen, auf eine W2-Professur auf Zeit in der Klinik für Hämatologie und Medizinische Onkologie Prof. Dr. Anne Burkard , Universität zu Köln, auf eine W2-Professur (Tenure Track) für Didaktik der Philoso- phie und das Fach „Werte und Normen“ PD Dr. Thorsten Döppner , Universitätsmedizin Göttingen, auf eine W2-Professur auf Zeit (Tenure Track) für Translationale Schlaganfallforschung Dr. Ruben Fernandez-Busnadiego , Max-Planck-Institut für Biochemie, Martinsried, auf eine W3-Professur für Strukturelle Zellbiologie Prof. Dr. Andreas Fuchs , Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, auf eine W3-Professur für Volkswirtschafts- lehre mit dem Schwerpunkt Volkswirtschaftstheorie und Entwicklungsökonomik Dr. Milica Gašić , Universität des Saarlandes, auf eine W3-Professur für Data Science Dr. Katharina König , Universität Duisburg-Essen, auf eine W2-Professur (Tenure Track) für Interkulturalität und Mehrsprachigkeit Dr. Stephanie Leder , Swedish University of Agricultural Sciences Uppsala, auf eine W2-Professur (Tenure Track) für Geographie und ihre Didaktik Prof. Dr. Konrad Meissner , Universität Greifswald, auf eine W3-Professur für Anästhesiologie Dr. Kata Moser , Universität Bochum, auf eine Juniorprofessur (Tenure Track W2) für Säkularismus in der isla- mischen Moderne Dr. Tina Pangrsic Vilfan , Universitätsmedizin Göttingen, auf eine W2-Professur für Experimentelle Otologie Prof. Dr. Kerstin Strecker , Hainberg-Gymnasium Göttingen, auf eine W2-Professur (Tenure Track) für Didak- tik der Informatik Dr. Manuel Trenz , Universität Augsburg, auf eine W2-Professur (Tenure Track) für Interorganisationale Informations­ systeme Prof. Dr. Thomas Weitz , Ludwig-Maximilians-Universität München, auf eine W3-Professur für Experimentalphysik Externen Ruf erhalten Prof. Dr. Marcus Baum , Institut für Informatik, auf eine W3-Professur für Sensor Based Systems an die Universi- tät Passau PD Dr. Annalen Bleckmann , Klinik für Hämatologie und Medizinische Onkologie, auf eine W3-Professur für Internistische Onkologie an die Universität Münster Prof. Dr. Tobias Lenz , Institut für Politikwissenschaft, auf ein Associate Professorship an die Universität Ghent Prof. Dr. Andreas Pack , Geowissenschaftliches Zentrum, auf eine W3-Professur für Impakt- und Meteoriten- forschung an die Freie Universität Berlin und das Museum für Naturkunde PD Dr. Marios Psychogios , Institut für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, auf eine Professur für Neuroradiologie an die Universität Basel Prof. Dr. Delphine Reinhardt , Institut für Informatik, auf eine W3-Professur für Sicherheit und Privatheit an die Universität Freiburg Ruf nach Göttingen abgelehnt PD Dr. Dimosthenis Andreou , Universität Münster, auf eine W2-Professur für Tumororthopädie Dr. Laura Büldt , Universität Tübingen, auf eine Juniorprofessur (Tenure Track W2) für Nachhaltige Anorga- nische Chemie Dr. Giacomo Davide De Luca , Universität York, auf eine W3-Professur für Volkswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Volkswirtschaftstheorie und Entwicklungsökonomik Prof. Dr. Katharina Franke , Freie Universität Berlin, auf eine W3-Professur für Experimentalphysik Externen Ruf abgelehnt Prof. Dr. Marcus Baum , Institut für Informatik, auf eine W2-Professur für Multi-Sensor-Systeme an die Universität Rostock Prof. Dr. Fabian Froese , Department für Betriebswirtschaftslehre, auf eine Professur an die Waseda Universität Tokio Prof. Dr. Anke Holler , Seminar für deutsche Philologie, auf eine W3-Professur für Germanistische Linguistik mit dem Schwerpunkt Grammatik und Lexikon an die Universität Jena Prof. Dr. Ansgar Reiners , Institut für Astrophysik, auf eine Professur für Weltraumwissenschaften an die Tech- nische Universität Graz sowie an die Österreichische Akademie der Wissenschaften Prof. Dr. Thomas Waitz , Institut für Anorganische Chemie, auf eine W3-Professur für Chemie und ihre Didak- tik an die Pädagogische Hochschule Weingarten Zeitraum: 1. Oktober bis 31. Dezember 2018

RkJQdWJsaXNoZXIy MzQ3OQ==