Sonderprüfungstermine

Die Fakultät möchte Ihnen gerne helfen, Ihr Studium so schnell wie möglich zu absolvieren. Neben den zwei Prüfungsangeboten im Jahr können auf Antrag in besonderen Härtefällen Sonderprüfungstermine vom Studiendekan genehmigt werden.
Bitte beachten Sie, dass


Typische Härtefälle:


  • Bei einem bevorstehenden Wechsel vom B.Sc.- ins M.Sc.-Studium können die Zulassungsbedingungen nur noch mit Hilfe eines Sonderprüfungstermins erreicht werden.
  • Ein Studienabschluss würde sich ohne Sonderprüfungstermin um ein Semester verzögern. Es können nur Anträge auf Sonderprüfungstermine gestellt werden, wenn max. 2 offene Prüfungsleistungen bestehen. Sollten Ihnen insgesamt mehr als 2 Prüfungsleistungen fehlen, dann können Sie keine Anträge auf Sonderprüfungstermine stellen.



Wie wird ein Sonderprüfungstermin beantragt?


  • Kontaktieren Sie bitte den Prüfer und klären Sie, ob dieser grundsätzlich bereit ist, einen Sondertermin anzubieten.
  • Wenn dies der Fall ist, vereinbaren Sie mit dem Prüfer einen vorläufigen Termin (Datum, Uhrzeit, Ort, Art der Prüfung -mündlich oder schriftlich-, Name des Prüfenden).
  • Stellen Sie formlos einen Antrag auf Genehmigung des Sonderprüfungstermins an den Studiendekan. Schreiben Sie dazu eine E-Mail mit den oben genannten Prüfungsdetails an Frau Koç (skoc@gwdg.de).
  • Sie bekommen per E-Mail Nachricht, ob der Studiendekan Ihren Antrag genehmigt hat und werden in diesem Fall vom Prüfungsamt im FlexNow angemeldet.




Übrigens: Die zeitliche Belastung der Prüfenden im Zusammenhang mit Sonderprüfungen ist erheblich, weswegen dies nur in Ausnahmefällen in Betracht kommt. Sie können die Bereitschaft der Prüfenden fördern, wenn Sie mehr Prüfungsdisziplin zeigen und kurzfristige Absagen bei mündlichen Prüfungen vermeiden!