Digitale Orientierungsphase im SoSe 2020


Informationen der Studienberatung (Dr. Frank Schleritt) für

Studienanfänger*innen und Studienortswechsler*innen im Grundstudium (pdf)

Studienortswechsler*innen im Hauptstudium (pdf)

Bitte beachten Sie auch die Buddy-Aktion der Fachschaft (pdf)!


Im Verlauf der digitalen O-Phase häufg gestellte Fragen:

Könnten Sie das mit den Portfolios bitte nochmal näher erläutern? – Antwort: Gern!

Ich fange erst jetzt damit an, bei einem Dozenten aus meinem bisherigen Studienort eine Hauptseminararbeit zu schreiben. Kann ich den entsprechenden Leistungsnachweis auch später noch nachreichen? – Antwort: Ja; solche Scheine werden manchmal sogar von Studierenden eingereicht, die schon seit zwei oder drei Jahren in Göttingen sind.

Was für Veranstaltungen darf ich in Mag.Theol.110 bzw. Mag.Theol.210a besuchen? – Antwort: Alle nichttheologischen Veranstaltungen, die sich zu theologischen Fragestellungen gewinnbringend in Beziehung setzen lassen.

Bin ich, wenn ich mich für eine theologische Lehrveranstaltung anmelde, zugleich auch für die entsprechende Modulprüfung angemeldet? – Antwort: Nein.

Und umgekehrt? – Antwort: Auch nicht. (FlexNow und Stud.IP kommunizieren nicht miteinander.)

Warum wurden bzw. werden in der O-Phase des SoSe 2020 bzw. auf dieser Seite nur Mag.Theol.-Studierende und keine Lehramtsstudierenden berücksichtigt? – Antwort: Weil es zum Sommer in aller Regel keine Anfänger*innen und keine Ortswechsler*innen im Lehramtsstudium gibt und weil das SoSe 2020 diese Regel ausnahmslos bestätigt hat.

Im Zusammenhang mit der digitalen O-Phase aufgetretene Probleme:

a) Etliche Studienanfänger*innen und Studienortswechsler*innen waren zu Beginn der digitalen O-Phase (bzw. der digitalen Vorlesungszeit) noch nicht im Besitz ihres Studierenden-Accounts – der aber für den Zugang zu allen online-basierten Ressourcen (eCampus inkl. E-Mail-Postfach) und Lehrveranstaltungen notwendig ist. Angesichts dessen wurde auf der Homepage der Fakultät zum einen ein Hinweis auf die Webseite platziert, auf der die Frage: „Ich bin neu für das Sommersemester 2020 eingeschrieben, wie komme ich an meinen Account und an meine Chipkarte (Studierendenausweis)?“, beantwortet wird, und zum anderen die Bitte, dass Studierende, die noch keinen Zugriff auf Ihre „stud.uni-goettingen.de“-Adresse haben, der Studienberatung zügig eine funktionierende E-Mail-Adresse mitteilen mögen (per E-Mail).

b) Studierende, die sich, auf diesem Umweg benachrichtigt, unverzüglich um ihren Studierendenaccount kümmerten, hatten für längere Zeit trotzdem noch keinen Zugriff auf die Online-Ressourcen, da sich, wie sie berichteten, die Zustellung der Zugangsdaten per Post verzögerte und da, wie ihnen mitgeteilt worden sei, eine Übersendung der Daten per E-Mail nicht in Betracht kam. In diesen Fällen blieb nur die Möglichkeit übrig, die Studierenden zu ermuntern, sich direkt an die jeweiligen Dozent*innen zu wenden und sie zu bitten, ihnen vorerst auf anderen Wegen Arbeitsmaterialien bzw. Zugangscodes zukommen zu lassen.