Hinweise zur Lehre und Prüfungen an der Juristischen Fakultät im Sommersemester 2022

Update vom 25.05.2022:

nachfolgende Information zu einem Beschluss des Präsidiums von heute, 25.05.2022; die Entscheidung gilt ab sofort:

Abweichend von der Stufe 0 gilt noch bis zum 12.06. eine Tragepflicht von Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske oder FFP2) bei Lehrveranstaltungen und Gremiensitzungen, solange man nicht spricht oder vorträgt. Darüber hinaus gibt es in Gebäuden und bei anderen Veranstaltungen keine Maskenpflicht.
Ab dem 13.06.2022 gilt dann auch bei Lehrveranstaltungen und Gremiensitzungen nur noch eine Empfehlung zum Tragen einer Maske.
Bis zum Ende des Semesters empfehlen wir weiterhin das Tragen einer Maske wie auch die regelmäßige Nutzung des CCS.

Despite the current level 0 (green), face masks (OP mask or FFP2) must be worn at teaching events and committee meetings until 12 June, as long as an individual is not speaking or lecturing. Apart from this, masks are optional in buildings and at other events. From 13 June 2022, there is just a recommendation to wear a mask at teaching events and committee meetings. Until the end of the semester, we still recommend wearing a mask as well as getting tested regularly at Campus Covid Screen (CCS).


Nachstehend finden Sie Hinweise zu Lehre an der Juristischen Fakultät im Sommersemester 2022:

  • Am 1.4.2022 ist die Universität zur Corona-Warnstufe 0 zurückgekehrt (https://www.uni-goettingen.de/de/635174.html).

  • Dies bedeutet, dass die Lehre im Sommersemester im Regelfall in Präsenz durchgeführt werden wird. Wir dürfen uns daher alle auf ein Wiedersehen im Hörsaal freuen! Die Universität plant derzeit mit einer Belegung der Hörsäle zu 100%. Gleichzeitig sollen hybride Lehrangebote bereitgestellt werden, um vulnerablen Gruppen von Studierenden ein angemessenes Studienangebot zu ermöglichen. Studierende, die einer vulnerablen Gruppe angehören, bitte ich, sich über die Modalitäten der angebotenen Lehrveranstaltungen zu informieren und, sofern erforderlich, mit der jeweiligen Lehrperson die Möglichkeiten einer Online-Teilnahme zu besprechen. Ganz generell empfehlen wir im Studiendekanat die Durchführung von Lehrveranstaltungen in hybrider Form. Hybride Formate ermöglichen vor allem eine unkomplizierte Rückkehr zur reinen Online-Lehre, sollte dies aufgrund der derzeit noch unklaren Entwicklung der pandemischen Situation erforderlich sein. Wir hoffen alle, dass eine Rückkehr zur Online-Lehre nicht notwendig sein wird, die vergangenen Semester haben jedoch gezeigt, dass wir auch hierauf vorbereitet sein sollten. Gleichzeitig ist zu berücksichtigen, dass die Situation auf dem Göttinger Wohnungsmarkt sehr angespannt ist. Hybride Lehre federt diese Schwierigkeiten ebenfalls ab.

  • Reine Online-Lehre wird hingegen in diesem Sommersemester nur noch im begründeten Ausnahmefall und in Abstimmung mit dem Studiendekanat durchgeführt werden können. Bitte treten Sie in entsprechenden Fällen mit dem Studiendekan in Kontakt.

  • Zur Maskentragungspflicht gilt Folgendes: Abweichend von der Stufe 0 gilt aufgrund zentraler Regelung der Universität für die Zeit vom 01.04. -31.05.22 (verlängert) aufgrund des derzeitigen hohen Infektionsgeschehens für alle Personen (inkl. Besucher*innen) in allen Gebäuden der Universität durchgehend eine Tragepflicht von Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske oder FFP2), einschließlich am Sitzplatz, auch bei Lehrveranstaltungen und Gremiensitzungen. Diese Tragepflicht gilt nicht in Einzelbüros oder wenn Büros einzeln besetzt sind. Ebenso sind Lehrende von der Tragepflicht in Lehrveranstaltungen ausgenommen, wenn ein Abstand von mindestens 3 Metern zu den Studierenden gewährleistet ist.


  • Für Prüfungen im Sommersemester gilt:

  • Klausuren werden im Regelfall wieder als Präsenz-Klausuren geschrieben, Ausnahmen sind auch hier in Rücksprache mit dem Studiendekanat möglich, allerdings nur in begründeten Fällen.

  • Mündliche Prüfungen sollen wieder in Präsenz abgenommen werden


  • Prof. Dr. Philipp Reuß
    Studiendekan