Open Position - Beschäftigte*r im Verwaltungsdienst

In der Abteilung Datengetriebene Analyse biologischer Netzwerke, Institut für Zoologie und Anthropologie, an der Georg-August-Universität Göttingen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Beschäftigte*r im Verwaltungsdienst (w/m/d)
- Entgeltgruppe 6 TV-L -

im Sekretariat mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 19,9 Stunden/Woche) unbefristet zu besetzen. Die Anstellung an der Universität Göttingen erfolgt nach Entgeltgruppe 6 TV-L.

Ihre Aufgaben
• Allgemeine Verwaltungsaufgaben und Büroorganisation
• Terminkoordination
• Fremdsprachenkorrespondenz
• Aufbereitung/Bearbeitung von Texten, Tabellen, etc.
• Betreuung internationaler Gäste und Doktoranden
• Betreuung der Internetpräsenz
• Pflege von Datenbanksystemen
• Beschaffung von Büro-/Geschäftsbedarf etc.
• Bewirtschaftung und Verwaltung der Haushalts- und Drittmittel
• Organisation und Verwaltung von Dienstreisen
• Personalsachbearbeitung
• Organisation von Veranstaltungen

Ihr Profil
Wir erwarten
• abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r bzw. Angestelltenlehrgang I oder eine gleichwertige abgeschlossene Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich
• gute Kenntnis der englischen Sprache in Wort und Schrift
• gute Kenntnis der deutschen Sprache in Wort und Schrift
• sicheren Umgang mit den Microsoft-Office-Anwendungen (Word, Outlook, Excel, PowerPoint)
• versierten Umgang mit moderner Bürokommunikation, Internet und elektronischen Medien
• eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise
• Verlässlichkeit, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit und Flexibilität

Wünschenswert sind
• Kenntnisse im Rechnungswesen und der Personalsachbearbeitung
• Kenntnisse in SAP, Erfahrungen in der Hochschuladministration und der Betreuung von Drittmittelprojekten
• Grundkenntnisse in alternativen Textsatzsystemen (Tex/Latex)

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 10. März 2021 in elektronischer Form (und in einem PDF-Dokument) erbeten an Christina von Behren. E-Mail: christina.vonbehren@uni-goettingen.de

Für Rückfragen steht Ihnen Prof. Dr. Michael Wibral, Telefon: 0551 5176-405, E-Mail: michael.wibral@uni-goettingen.de zur Verfügung.

Hinweis:
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)