Georg-August-Universität Göttingen

Informationen über die Stabsstelle Sicherheitswesen und Umweltschutz

Die Stabsstelle für Sicherheitswesen/Umweltschutz, die als gemeinsame Stabsstelle des Präsidiums der Universität und des Vorstandes der Universitätsmedizin Göttingen fungiert, ist Ansprechpartner für alle Fragen zu Sicherheit und Gesundheitsschutz (Arbeitssicherheit), Umweltschutz, Strahlenschutz, Gentechnik und Biostoffen, Gefahrstoffen, Gefahrguttransport und Entsorgung. Der Betrieb des Zentralen Sammellagers und die Messung von Faserstaubbelastungen unterliegen der Stabsstelle.

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz - Bereich 1


Der Arbeitsschutz dient dazu, Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten bei der Arbeit zu gewährleisten und kontinuierlich zu verbessern sowie den jeweiligen Verhältnissen anzupassen. Ziel muss die menschengerechte Gestaltung der Arbeit sein.

Auch im universitären Bereich sind die gesetzlichen Auflagen des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG) relevant. Um diese zu erfüllen, sind Organisationsstrukturen zu schaffen und Verantwortlichkeiten zu regeln.
mehr ....  



Umweltschutz: Abfallentsorgung, Gewässerschutz, Gefahrgut - Bereich 2


Der Bereich Umweltschutz ist Ansprechpartner für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Studierenden der Universität einschließlich der Universitätsmedizin Göttingen in allen Fragen des betrieblichen Umweltschutzes.
Zu unseren thematischen Schwerpunkten gehören:
• Abfallentsorgung
• Gewässerschutz
• Gefahrguttransporte
• Umweltschutzaspekt der Nachhaltigkeit
Wir unterstützen die Fachverantwortlichen der Hochschuleinrichtungen beratend bei der Umsetzung der einschlägigen Vorschriften und Richtlinien des Umweltschutzes.
mehr …



Strahlenschutz - Bereich 3


Die Stabsstelle Sicherheitswesen/Umweltschutz unterstützt mit den Strahlenschutzbeauftragten den Strahlenschutzverantwortlichen. Dies ist für die Universität Göttingen die Präsidentin. Für die Universitätsmedizin Göttingen ist dies der Vorstand V3. Die Präsidentin bzw. der Vorstand V3 ist für die Organisation des Strahlenschutzes durch geeignete Regelung des Betriebsablaufs verantwortlich. mehr ... 



Messstelle für Faserstäube - Bereich 4


Die Messstelle für Faserstäube der Universitätsmedizin Göttingen ist seit 1991 vorwiegend im Bereich des Universitätsklinikums als betriebliche Messstelle tätig. Die Hauptaufgabe liegt in der messtechnischen Überwachung des Gebäudezustandes in Hinblick auf mögliche Freisetzungen von Asbest- und anderen Faserstäuben sowie in der Durchführung von sanierungsbegleitenden Messungen. mehr ...



Biologische Sicherheit - Bereich 5

 

• Biostoff-Verordnung
• Gentechnik
• Infektionsschutz 

           mehr ...