In publica commoda

Exmatrikulation zum Ende des Studiums/ Wechsel des Studienortes

Wenn Sie die Universität Göttingen verlassen wollen, sollten Sie sich exmatrikulieren, um zu vermeiden, dass Sie "kraft Gesetzes" oder "von Amts wegen" exmatrikuliert werden. Sie erhalten einen Exmatrikulationsnachweis, den Sie bei anderen Einrichtungen vorlegen können/müssen.
Die Exmatrikulation erfolgt, sofern Sie nichts anderes beantragen, zum Ende des laufenden Semesters. Eine rückwirkende Exmatrikulation ist ausgeschlossen.
Achtung: Das gilt nicht in Fällen einer Rücknahme der Immatrikulation innerhalb eines Monats nach Vorlesungsbeginn - siehe unten.

Für Ihre Exmatrikulation steht Ihnen die Selbstbedienungsfunktion im eCampus zur Verfügung. Sie brauchen dazu nur die Internetseite (s.u.) aufzurufen und den Anweisungen zu folgen. Sofern Sie einen Hochschulwechsel planen, verändern Sie das voreingestellte Datum (Semesterende) bitte nicht, damit Ihr Studierendenstatus nicht unterbrochen wird; denn die neue Hochschule schreibt Sie erst mit Wirkung zum neuen Semester ein. Wenn Sie Ihre Exmatrikulation durchgeführt haben, können Sie sich sofort Ihre Exmatrikulations- und/oder Rentenbescheinigung ausdrucken.

Rücknahme der Immatrikulation
Eine Rücknahme der Immatrikulation liegt vor, wenn Sie im Semester Ihres Studienbeginns an der hiesigen Hochschule Ihr Studium innerhalb eines Monats nach Vorlesungsbeginn wieder abbrechen wollen. Die Rücknahme der Immatrikulation muss beim Studierendenbüro unter Rückgabe des vorl. Studienausweises bzw. der Chipkarte und ggf. ausgedruckter Immatrikulations-
bescheinigungen innerhalb der vorgenannten Frist schriftlich beantragt werden und kann nicht über die SB-Funktion erfolgen.