Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Lehre im Wintersemester 2021/22

Studierende Gruppe vor Oec Juni 2016 206px

Das kommende Wintersemester soll mit einem möglichst hohen Maß an Präsenzlehre ablaufen. Lehrveranstaltungen wie Seminare, Tutorien und Übungen sollen beispielsweise in Präsenz angeboten werden. Vorlesungen und größere Übungen werden vielfach in hybrider Form durchgeführt, d.h. Präsenzlehre wird zusätzlich live gestreamt. Natürlich werden Fakultät und Universität bei der Planung und Umsetzung der Lehre im kommenden Semester das Infektionsgeschehen und den Impffortschritt weiterhin ständig beobachten. Wir können Ihnen versichern, dass wir für alle Situationen vorbereitet sind, so dass Sie Ihr Studium auch im kommenden Semester in jedem Fall ordnungsgemäß absolvieren können.

mehr…

Die Fakultät trauert um Prof. em. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Lücke

Porträtfoto von Prof. em. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Lücke SW 206px

Wolfgang Lücke war von 1962 bis zu seiner Emeritierung 1994 Professor für Betriebswirtschaftslehre und Direktor des Instituts für Betriebswirtschaftliche Produktions- und Investitionsforschung. Er zählte zu den Mitbegründern der ursprünglich Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen. Prof. Lücke hat die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät maßgeblich mitgeprägt. Als leidenschaftlicher und charismatischer Hochschullehrer begeisterte er Studierende und war über Jahrzehnte Vorsitzender der Wirtschaftswissenschaftlichen Prüfungsausschüsse. In der betriebswirtschaftlichen Forschung hat er nachhaltige Spuren hinterlassen, zum Beispiel mit dem Preinreich-Lücke-Theorem, und war als Experte von der Unternehmenspraxis und Politik gleichermaßen geschätzt. Für seine Verdienste um die Universität wurde ihm 1994 die Gerlach-Adolph-Münchhausen-Medaille verliehen.

mehr…

Chatbots im Kundenkontakt

Grafische Darstellung eines Handys und eines Chatbots (206px)

Sollten Unternehmen ihren Kund*innen offenlegen, dass sie z.B. im Kundenservice mit Maschinen und nicht mit Menschen kommunizieren? Das haben Wissenschaftler*innen der Professur für Marketing und Innovationsmanagement untersucht. Demnach reagieren Konsument*innen grundsätzlich eher negativ, wenn sie erfahren, dass ihr Gesprächspartner ein Chatbot ist. Macht der Chatbot allerdings Fehler und kann ein Kundenproblem nicht lösen, löst das Offenlegen eine positive Reaktion hervor. Die Ergebnisse der Studie sind in der renommierten Fachzeitschrift Journal of Service Management erschienen.

mehr…

Kontakt

Georg-August-Universität Göttingen
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Platz der Göttinger Sieben 3
37073 Göttingen
Tel. 0551 39-27190
dekanat@wiwi.uni-goettingen.de Webseite

Soziale Medien