In publica commoda

Die Universität Göttingen ist eine international bedeutende Forschungsuniversität mit langer Tradition. 1737 im Zeitalter der Aufklärung gegründet fühlt sie sich den Werten der gesellschaftlichen Verantwortung von Wissenschaft, Demokratie, Toleranz und Gerechtigkeit verpflichtet. Als erste Volluniversität in Deutschland wurde sie 2003 in die Trägerschaft einer Stiftung Öffentlichen Rechts überführt. Mit 13 Fakultäten deckt sie ein differenziertes Fächerspektrum in den Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie der Medizin ab. Über 30.000 Studierende verteilen sich auf mehr als 210 Studiengänge.

Aktuelle Meldungen

Immer in Bewegung bleiben: Ordnung schaffen durch konstanten Antrieb

Lebende Systeme lassen sich nicht so einfach mit den Standardgesetzen der Physik verstehen, wie dies bei Gasen, Flüssigkeiten oder Festkörpern der Fall ist. Lebende Systeme sind aktiv und zeigen faszinierende Eigenschaften: Sie können sich an ihre Umgebung anpassen, selbst antreiben oder auch selbst reparieren. Forscher der Universität Göttingen haben Modelle für solche aktiven Systeme mit Hilfe von Computersimulationen analysiert und eine neue Art von Ordnungseffekt entdeckt.

mehr…

Neue Impulse für Forschung und Innovationen

Die Universität Göttingen und ihre Partner im europäischen Hochschulnetzwerk „Enlight“ werden in den kommenden Jahren eine gemeinsame Forschungs- und Innovationsagenda entwickeln. Damit wollen sie gemeinsame Stärken identifizieren und neben der Lehre neue wegweisende Großprojekte in der Forschung ermöglichen. Die Europäische Union hatte im Februar dieses Jahres beschlossen, das Projekt „Enlight Rise“ drei Jahre lang mit insgesamt rund 2,3 Millionen Euro zu fördern.

mehr…

Informationen zum Coronavirus

Welche Regelungen im Hinblick auf die Corona-Pandemie gelten zurzeit an der Universität Göttingen? Wie verläuft das Wintersemester? Unter welchen Bedingungen finden Veranstaltungen statt? Und wann darf ich auf dem Campus Gäste empfangen? Sämtliche Informationen für Studierende, Beschäftigte und Gäste sowie unsere regelmäßigen Newsletter finden Sie hier.

mehr…

Wie robust sind Ökosysteme? Schlüsselindikatoren erlauben Prognosen

Ökosysteme erbringen vielfältige Dienstleistungen für den Menschen. Diese hängen von grundlegenden Ökosystemfunktionen ab, die sowohl durch das vorherrschende Klima und Artenvorkommen als auch durch menschliche Eingriffe beeinflusst werden. Ein Forschungsteam hat drei Schlüsselindikatoren ermittelt, die die Funktionsweise terrestrischer Ökosysteme beschreiben: die Fähigkeit, die Primärproduktivität zu maximieren, die Effizienz der Wassernutzung und der Wirkungsgrad der Kohlenstoffnutzung.

mehr…

Bestimmte Tierarten können ohne sexuelle Fortpflanzung lange überleben

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben erstmals bei der Hornmilbenart Oppiella nova herausgefunden, dass auch asexuelle Fortpflanzung langfristig erfolgreich sein kann. Bisher galt das Überleben einer Tierart über einen geologisch langen Zeitraum ganz ohne sexuelle Fortpflanzung evolutionsbiologisch als sehr unwahrscheinlich, wenn nicht gar unmöglich. Das Team aus Zoologen und Evolutionsbiologen wies jedoch bei der uralt asexuellen Hornmilbenart O. nova erstmals den sogenannten Meselson-Effekt bei Tieren nach.

mehr…

Ehrung für Vertrauensdozenten

Die Studienstiftung des deutschen Volkes hat Prof. Dr. Arnulf Quadt von der Universität Göttingen für sein langjähriges Engagement als Vertrauensdozent mit der Daidalos-Münze 2021 ausgezeichnet. Quadt wirkt seit 2007 als Vertrauensdozent der Studienstiftung. Die Studienstiftung verleiht die Münze seit 2013. Voraussetzungen dafür sind ein mindestens zehnjähriges Engagement im Vertrauensdozentenamt und ein überzeugend begründeter Vorschlag aus der Stipendiatengruppe.

mehr…

Veranstaltungskalender


Lade Veranstaltungen…