Herzlich willkommen

Die Professur für Interorganisationale Informationssysteme befasst sich mit datengetriebenen Innovationen, Plattformen und Ökosystemen. Uns interessiert insbesondere, wie Interaktionen in solchen digitalen Systemen ausgestaltet sein sollten und welche ökonomischen, technologischen, strategischen und gesellschaftlichen Implikationen sich daraus ergeben.

Aktuelles aus der Professur

  • Die Integration von digitalen und physischen Kanälen stellt weiterhin eine signifikante Herausforderung im Handel dar. Wie können stationäre Händler sich im digitalen Raum positionieren? Wie können bestehende Ressourcen genutzt werden? Welche technologischen Herausforderungen müssen überwunden werden? Welche Kundenbedürfnisse bestehen im Omnichannel Handel und wie können diese adressiert werden?

    Mehr...
    Electronic_Markets_Startpage
    Artikel zum Thema Omnichannel Business in Electronic Markets erschienen
    Forschung
  • Angesichts der zunehmenden Verbreitung intelligenter Geräte und Smartphones sind öffentliche Gesundheitsanwendungen (Public Health Apps) ein vielsprechendes Instrument des öffentlichen Gesundheitsmanagements geworden. Die Frage, wie diese Apps wahrgenommen und akzeptiert werden, ist für politische Entscheidungsträger von entscheidender Bedeutung. Gleichzeitig sind Gesundheitsapps wie die Corona-Warn-App von kontroversen Debatten begleitet, die Verschwörungstheorien schüren.

    Mehr...
    JPIM2
    Artikel zu Public Health Apps im Journal of Product Innovation Management erschienen
    Forschung
  • Informationen von Nutzern oder Kunden sind ein Schlüsselfaktor für Innovationen und den Erfolg von Unternehmen. Bei Entscheidungen über die Nutzung digitaler Dienste und die Offenlegung personenbezogener Daten stellt sich der Einzelne die Frage: "Was könnte mir passieren, wenn diese Informationen über mich für andere zugänglich sind?"...

    Mehr...
    isj logo startseite ankuendigung
    Artikel zu Privatsphäre-Risiken und digitalen Diensten in Information Systems Journal erschienen
    Forschung
  • Cyber-Angriffe auf Krankenhäuser stellen eine zunehmende Gefahr für die Datensicherheit und Gesundheitsversorgung in deutschen Kliniken dar. Dabei sind oft menschliche Fehler das zentrale Einfallstor für Cyber-Angriffe. Das Verbundprojekt „KISK: Kompetenzorientierte und stellenspezifische IT-Sicherheit für MitarbeiterInnen in Krankenhäusern“ hat daher zum Ziel, einen bewussteren Umgang mit Technologien im Kontext kritischer Infrastrukturen zu erreichen.

    Mehr...
    BMG_Logo2
    Neues Forschungsprojekt untersucht sicheren Umgang mit Informationstechnologie in deutschen Krankenhäusern
    Forschung
  • Mehr...