Ibero-Amerika Institut für Wirtschaftsforschung

Willkommen

Das Ibero-Amerika Institut für Wirtschaftsforschung wurde 1964 mit Mitteln der Volkswagen-Stiftung gegründet. Es ist Teil der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. In dieser Eigenschaft unterstützt das Ibero-Amerika Institut sowohl Forschung als auch Lehre des VWL-Departments und koordiniert den englisch-sprachigen Studiengang MSc Development Economics.


Das Ibero-Amerika Institut trauert um Prof. Dr. h.c. Stephan Klasen, Ph.D.

Universitätsprofessor Stephan Klasen, Ph.D., seit 2003 Inhaber der Professur für Entwicklungsökonomik und Direktor des Ibero-Amerika Instituts für Wirtschaftsforschung, ist am 27. Oktober 2020 im Alter von 54 Jahren nach langer und schwerer Krankheit verstorben.

Stephan Klasen hat sein Feld, die Entwicklungsökonomik, wie kaum ein anderer in Deutschland und Europa geprägt. Die Entstehung einer modernen Entwicklungsökonomik in Deutschland seit den frühen 2000er Jahren ist zu einem großen Teil auf seinen Einsatz und sein Wirken zurückzuführen. Durch den Aufbau vielfältiger und fakultätsübergreifender Kooperationen und Netzwerke hat er in Götttingen die Entwicklungsökonomik maßgeblich ausgebaut und disziplinenübergreifende Forschung ermöglicht. Heute ist Göttingen der deutschlandweit größte und international sichtbarste Standort für Entwicklungsländerforschung. Wir verlieren unseren geschätzten Kollegen, der voller Tatkraft und Ideen war und sich bis zuletzt für die Belange seiner Studierenden, Promovierenden und Mitarbeiter*innen eingesetzt hat, leider viel zu früh. Er wird uns fehlen. Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen vier Kindern.
Nachruf der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät