Prof. Dr. Andrea D. Bührmann

Nach dem Studium der Soziologie, Philosophie und Politikwissenschaften promovierte Andrea D. Bührmann 1995 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Sie absolvierte eine Weiterbildung zur Personalreferentin und war wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie an der Universität Paderborn. Dort koordinierte Bührmann das DFG-Projekt "Die Krise der Moderne". 2003 folgte nach einem DFG-Stipendium die Habilitation im Fach Allgemeine Soziologie.

Danach hat Andrea D. Bührmann verschiedene Professuren in Dortmund, München sowie Münster vertreten und Gastprofessuren in Salzburg und Wien wahrgenommen. 2009 wurde sie zunächst außerplanmäßige Professorin an der Universität Münster und lehrt seit 2011 an der Georg-August-Universität Göttingen. Bührmann ist zunächst Soziologieprofessorin gewesen und übernahm dann den Lehrstuhl für die Soziologie der Diversität. Rufe an die Westfälische Wilhelms-Universität (2011) und die Universität Konstanz (2012) lehnte sie ab.

Seit Herbst 2013 ist Andrea D. Bührmann geschäftsführende Direktorin des von ihr gegründeten Instituts für Diversitätsforschung. Im Sommersemester 2014 forschte sie als Research Fellow an der University of California/Berkeley; im Sommersemester 2015 nahm sie eine Gastprofessur an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt wahr.

Von 2013 bis 2015 war sie Forschungsdekanin der Sozialwissenschaftlichen Fakultät. Zwischen 2015 und 2017 war Andrea D. Bührmann Vizepräsidentin für Studium und Lehre und nach ihrer Wiederwahl zwischen 2017 und 2021 Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Chancengleichheit an der Universität Göttingen. Im Juli/August 2018 war sie Gastprofessorin am Deutschen Institut für Japanstudien Tokyo. Am 11. Oktober 2021 wurde Andrea D. Bührmann zur ersten Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterforschung in Niedersachsen (LAGEN) gewählt.

Andrea D. Bührmann ist Autorin zahlreicher forschungs- und praxisbezogener Publikationen. Ihre Arbeiten werden regelmäßig in überregionalen Medien u. a. in der FAZ, der SZ sowie in ARD, ZDF, 3sat und n-tv aufgegriffen.

Bührmann berät und unterstützt zudem seit Jahren unterschiedliche internationale und nationale Unternehmen, Hochschulen und Kommunen bei der Konzipierung, Implementierung, Umsetzung und Evaluierung von Diversitätsstrategien.


In den letzten Jahren setzte Andrea D. Bührmann sich mit folgenden Themenfeldern auseinander:


  • Soziologie der Diversität und der Geschlechterverhältnisse (Diversity and Gender Studies)
  • Arbeits- und Wirtschaftssoziologie: Wandel der Arbeit und ihrer Organisationsstrukturen sowie Entrepreneurship Forschung
  • Methodologie und Methoden der (qualitativen) empirischen Sozialforschung, insb. Praktiken- und Praxisforschung in Organisationen
  • Soziologie des Wissens, insb. die Erforschung der Transformationen von Wissensproduktion und -formen sowie Beratungsforschung



Lebenslauf

Publikationen (PDF)

Vorträge (PDF)

Forschung

Lehrveranstaltungen

Wissenstransfer: Beiträge in verschiedenen Medien

Institut für Diversitätsforschung



Team des Instituts für Diversitätsforschung:

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen:
Elena V. Futter-Buck
Dr. Julia Giese
Dr. Jördis Grabow
Dr. Julia Gruhlich
Dr. Doreen Müller

Wissenschaftliche Hilfskraft:
Theresa Fortströer

Studentische Hilfskräfte:
Nyasha Löhmann Yamegni
Stina Mentzing (LAGEN)
Kira Vörtmann (LAGEN)
Tessa Wiese

Verwaltungskraft:
Jutta Grimm

Promovierende bei Prof. Dr. Andrea D. Bührmann
Abgeschlossene Promotionen bei Prof. Dr. Andrea D. Bührmann

Stand: Januar 2023