Zentrum für Globale Migrationsstudien (CeMig)

Zentrum für Globale Migrationsstudien (CeMig)

Migration ist eines der dringlichsten und komplexesten Themen des 21. Jahrhunderts. Das Zentrum für Globale Migrationsforschung (CeMig) vereint Wissenschaftler*innen des Göttingen Campus aus sechs verschiedenen Fakultäten sowie des Max-Planck-Instituts zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften (MPI-MMG). In interdisziplinärer Zusammenarbeit erforschen sie die globalen Herausforderungen von Migration unter sehr unterschiedlichen thematischen und regionalen Schwerpunkten sowie methodischen Ansätzen. CeMig stärkt die Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Migrationsforschung und etabliert darüber hinaus innovative Formen des Wissenstransfers.

Mehr über uns...



CeMig Lecture Series Health and Migration 2022_2023

Public Health and Migration:

"Was bringt das Menschenrecht auf Gesundheit in der politischen Praxis für den Zugang zu Gesundheitsversorgung von Migrant*innen in Deutschland?"


26.01.2023, 16:15-17:45 CET

Online via Zoom


Dr. Johanna Offe (Ärzte der Welt e.V.)


Ärzte der Welt ist eine humanitäre Organisation, die sich mit medizinischen Hilfsprojekten und politischer Arbeit für die Verwirklichung des Menschenrechts auf diskriminierungsfreien Zugang zu gesundheitlicher Versorgung einsetzt – international, aber auch in Deutschland. Denn auch hier bestehen vielfältige diskriminierende Barrieren im Zugang zu Gesundheitsversorgung. Für einige Gruppen von Migrant*innen beschränken gesetzliche Bestimmungen die Möglichkeit einer Kostenübernahme für medizinische Leistungen. Im Vortrag werden die in den Inlandsprojekten von Ärzte der Welt erhobenen Daten zu den Klient*innen, ihren Lebensumständen und Zugangsbarrieren dargestellt. Anschließend soll gezeigt werden, wie internationale Menschenrechtsinstrumente in der politischen Arbeit konkret genutzt werden können und welche Chance sie bieten, einer migrationspolitischen Instrumentalisierung des Zugangs zu Gesundheitsversorgung entgegenzuwirken.


Weitere Informationen zur Vortragsreihe und zur Anmeldung finden Sie hier.