In publica commoda

Finnisch-Ugrische Philologie (B.A.) (2-Fächer)

Steckbrief

HINWEIS. Aufgrund der Nicht-Wiederbesetzung der Professur des Studienganges kann das Studienangebot voraussichtlich ab dem Wintersemester 2023/24 nicht mehr vollumfänglich angeboten werden. Bitte nehmen Sie vor Abschluss des Immatrikulationsantrages ein Beratungsgespräch mit dem Studiendekan der Philosophischen Fakultät, Prof. Dr. Albert Busch, in Anspruch. Die Kontaktdaten finden Sie hier .

Gegenstand des Studiums der Finnisch-Ugrischen Philologie ist der Erwerb von Kenntnissen in Sprache und Kultur der finnisch-ugrischen Völker, die im baltisch-skandinavischen, im mittel- und osteuropäischen sowie im westsibirischen Raum beheimatet sind, insbesondere der Esten, Finnen und Ungarn, aber auch der Lappen (Saamen) und der zugehörigen Völker in der Russischen Föderation.

Name des Studienfachs:
Finnisch-Ugrische Philologie (B.A.) (2-Fächer)
Abschluss:
Bachelor of Arts (B.A.) (2-Fächer)
Regelstudienzeit:
6 Semester
Studienbeginn:
nur Wintersemester
Unterrichtssprache:
Deutsch
Zulassung:
Zulassungsfrei (Einschreibung ohne vorherige Bewerbung)
Orientierungsveranstaltung:
Es werden Orientierungsveranstaltungen angeboten

Lernen Sie uns kennen

Fachspezifisch InfoKarte_was_ist_finnougristik

Was ist Finnougristik?

Die zweitgrößte Sprachfamilie

Fachspezifisch InfoKarte_blog

Studierendenblog

Eindrücke und Informationen

Fächerübergreifend Schnupperstudium
ab 21.
JULI

Campusführungen

Mit Studierenden unterwegs


Inhalte

Ziel des B.A.-Studiengangs ist, den Absolventen/-innen sowohl sprachliche Kompetenzen in zwei finnisch-ugrischen Sprachen als auch sprachwissenschaftliche, kulturelle und kulturhistorische Kompetenzen zu vermitteln, die mit dem sprachlichen Umfeld verbunden sind. Das durch die primär zu erlernenden Sprachen Finnisch und Ungarisch gegebene Umfeld weist durch seine Geschichte vielschichtige Verbindungen auf, von denen die engen historischen und kulturellen Beziehungen zum deutschsprachigen Gebiet besonders erschlossen werden sollen.

Das Fach Finnisch-Ugrische Philologie in Göttingen zeichnet sich dadurch aus, dass es zwei der großen finnisch-ugrischen Sprachen und die Kultur ihrer Sprecher dank eigener Lektorate gleichwertig anzubieten und zu vermitteln vermag.

Die Forschungsschwerpunkte des Finnisch-Ugrischen Seminars liegen inhaltlich im Bereich der Wissenschaftsgeschichte, der Sprachkontaktforschung sowie der spezifischen Geschichte der Finnougrier insgesamt, areal besonders im Bereich des Estnischen und der Sprachen im Wolga- und Kama-Gebiet.

Während des B.A.-Studiums sind aktive und passive Kenntnisse in zwei Sprachen (Finnisch/Ungarisch) zu erwerben. Vorteilhaft ist auch der Erwerb von Russischkenntnissen, der im Rahmen der Schlüsselqualifikationen empfohlen wird.

Es werden keine Fächerkombinationen vorgegeben. Empfohlen wird eine Kombination mit einem anderen geisteswissenschaftlichen Fach.

2-Fach-B.A. (mit fachwissenschaftlicher Ergänzung bzw. Studium generale)

2-Fach-M.A. bzw. "Mono-Master"

Die durch das B.A.-Studium eröffneten Berufsfelder gehören im Wesentlichen in den praktischen Bereich des Interkulturellen (z. B. Übersetzer, Kulturschaffender mit einschlägigen Schwerpunkten u. a.). Dies erfordert je nach konkreter Zielsetzung zusätzliche Ausbildung im Bereich von Übersetzungswissenschaften, Geschichte und Politik, Interkultureller Kommunikation oder Literaturwissenschaft/Komparatistik.

Verwandte und weiterführende Studiengänge

Verwandte Studiengänge

Weiterführende Studiengänge


Studienaufbau

Im Studiengang Zwei-Fächer-Bachelor werden zwei Fächer gleichberechtigt studiert.

Für den Bachelorabschluss Bachelor of Arts (B.A.) werden insgesamt 180 Credits (Leistungspunkte) erbracht.

Dabei entfallen jeweils 66 Credits auf die beiden Fächer. Auf den Professionalisierungsbereich entfallen 36 Credits.

Für das Studienfach Finnisch-Ugrische Philologie müssen folgende Leistungen erbracht werden:

  1. Pflichtmodule

    Es müssen vier Pflichtmodule "Grundlagen der Finnougristik I + II", "Historische Lautlehre oder Historische Morphologie" und "Kleine Sprache" im Umfang von insgesamt 24 Credits erfolgreich absolviert werden.

  2. Wahlpflichtmodule

    Es müssen Wahlpflichtmodule im Umfang von insgesamt wenigstens 42 Credits erfolgreich absolviert werden.

Ordnungen und Modulverzeichnis


Zulassung

Studienbeginn:
nur Wintersemester
1. Fachsemester:
zulassungsfrei (Immatrikulation ohne vorherige Bewerbung)
2. bis 6. Fachsemester:
zulassungsfrei (Einschreibung ohne vorherige Bewerbung)

EU
Staatsbürger/in eines Mitgliedsstaates der EU oder EWR (inkl. Deutschland) oder Bildungsinländer/in

Nicht-Deutsche Staatsbürger/in ohne deutschen Bildungsabschluss

Non-EU
Staatsbürger/in eines Staates außerhalb der EU (oder Staatenlose/r) oder Absolvent/in eines Studienkollegs


Unser Campus


Ihr Studium


Kontakt

Studien- und Prüfungsberatung Philosophische Fakultät

Tina Seufer und Eva Wolff

Humboldtallee 17
37073 Göttingen

Tel.: +49 (0)551 39 21888 (Seufer)
Tel.: +49 (0)551 39 26713 (Wolff)

E-Mail: studienberatung@phil.uni-goettingen.de

Homepage

Spezifische Fachberatung

Katja Mattsson

Finnisch-Ugrisches Seminar
Heinrich-Düker-Weg 14
37073 Göttingen

Tel.: +49-551 39-24581

katja.mattsson@phil.uni-goettingen.de

Homepage