In publica commoda

Übersetzungsservice

Um allen Universitätsmitgliedern das Verfassen von englischen Texten oder Übersetzungen zu erleichtern und für Korrektheit und Einheitlichkeit zu sorgen, finden Sie nützliche Informationen in einem „English Usage Style Guide“ zusammengefasst. Bitte nutzen Sie dieses Dokument der Universität Göttingen, um Schreibweisen, Stilvorgaben wie Formatierungen und Abkürzungen für englische Texte zu berücksichtigen.

Informationen auf dieser Seite und in den zur Verfügung gestellten Dokumenten werden fortlaufend aktualisiert und an die Bedürfnisse der Universität Göttingen angepasst. Bitte kontaktieren Sie uns, sollten Sie Fragen oder Anregungen haben.

English Usage Style Guide


Dieses Dokument bietet Richtlinien für die Nutzung der englischen Sprache und klärt über häufig falsch übersetzte Begriffe auf.
Two-page Style Guide (PDF)


External Resources


Style Guides


Die im folgenden genannten Guides bieten zusätzliche Hinweise für den korrekten Gebrauch der englischen Sprache. Bitte beachten Sie, dass diese Richtlinien für ihr spezifisches Publikum geschrieben wurden und daher nicht immer auf die Zielgruppen der Universität Göttingen zutreffen.


     Oxford University Style Guide
     Cambridge University Style Guide
     The Guardian and Observer Style Guide


Wörterbücher und Übersetzungstools



Oxford English Dictionary: Das Oxford English Dictionary ist ein gutes Hilfsmittel zur Überprüfung der Rechtschreibung, aber bitte beachten Sie, dass die Bedeutung einiger Begriffe vom Kontext beeinflusst wird. Das Wörterbuch sollte daher mit Vorsicht verwendet werden.
DeepL.com: Dies ist im Allgemeinen ein gutes Übersetzungstool, aber die Ergebnisse sind selten hundertprozentig korrekt. Übersetzungen mit Deepl.com müssen sorgfältig überprüft und korrigiert werden.
Leo.org: So wie bei DeepL, müssen Übersetzungen mit Leo.org immer dem Kontext entsprechend überprüft und korrigiert werden.
Dict.cc: Ebenfalls mit Vorsicht zu verwenden.

Tipp:
Lassen Sie Übersetzungen von Muttersprachler_innen oder Fachexperten überprüfen, die den Kontext in dem geschrieben wird, kennen.