Eine Gruppe junger Frauen und Männer sitzt auf einer Steinbank und unterhält sich miteinander. Im Hintergrund sind rosa blühende Kirschbäume zu sehen.









GESTALTEN SIE DEN

GLOBALEN WANDEL




Sie möchten etwas bewegen und Menschen ein Leben ohne Armut und Ungerechtigkeit ermöglichen? Unser Masterstudiengang in Entwicklungsökonomie macht Sie zu einem Teil einer internationalen und vielseitigen Community, die Strategien zur Armutsbekämpfung, zur Förderung von nachhaltigem Wachstum und zur Verbesserung von Lebensstandards entwickelt und umsetzt.




















MASTERSTUDIENGANG IN DEVELOPMENT ECONOMICS




Start

Wintersemester


Dauer

4 Semester


Bewerbung

Zulassungsbeschränkt (Bewerbung bei der Fakultät)


Credits

120 Credits


Sprache

Englisch


QS World University Rankings by Subject 2023

Development Economics: Nummer 1 in Deutschland












LERNEN SIE STRATEGIEN FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG




Unser Masterstudiengang ist ein umfassendes Programm, das sich ausschließlich dem Studium von Entwicklungsfragen widmet. Während des Studiums werden Sie ein breites Wissen über die wirtschaftlichen, politischen und sozialen Aspekte der Entwicklung erwerben. Außerdem lernen Sie, komplexe Probleme aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und zu analysieren. Der Studiengang bringt Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund und aus verschiedenen Regionen zusammen, bietet ein breites Spektrum an Kursen und die Möglichkeit eines Austauschsemesters oder einer Feldforschung im Ausland - alles Erfahrungen, die Ihren Horizont immens erweitern können. Unsere Studierenden müssen sich entweder auf quantitative Ökonomie oder auf Agrarökonomie spezialisieren. Dieser Studiengang bereitet Sie auf Ihre eigene Feldforschung und auf Tätigkeiten in Regierungsbehörden, Entwicklungsorganisationen und im privaten Sektor vor.







  • Pflichtmodule: Basiswissen lernen



    Diese Pflichtmodule vermitteln Ihnen ein solides Fundament der Development Economics, auf dem Sie Ihre individuelle Spezialisierung aufbauen können. Sie erwerben Kenntnisse über die grundlegenden Probleme und Lösungsansätze der Entwicklungsökonomie sowie der Sozioökonomie der ländlichen Entwicklung und der Ernährungssicherung. Darüber hinaus erhalten Sie auch eine Einführung in quantitative Analysemethoden.


    18 Credits





  • Wahlpflichtbereich: Wissen ausbauen



    Im Wahlpflichtbereich vertiefen Sie die entwicklungsökonomische Grundausbildung, die Sie in den ersten beiden Semestern begonnen haben. Sie erhalten eine Einführung in quantitative Analysemethoden, indem Sie eines der beiden Module Econometrics I oder Econometrics II belegen. Darüber hinaus können Sie ein Pflichtmodul aus einer Auswahl von Economics of Crime bis Games in Development Economics wählen. Bei diesem Modul kann es sich um ein Seminar handeln. Darüber hinaus können Sie fünf Module aus einer Auswahl von 30 Modulen aus dem Bereich der entwicklungsökonomisch relevanten Wirtschaftswissenschaften sowie alle Module aus dem Bereich der quantitativen Methoden belegen.


    42 Credits





  • Spezialisierung: Eigene Interessen vertiefen



    Dieser Bereich lässt Sie zwischen zwei Spezialisierungen wählen:



    • Die Spezialisierung Economics bringt Ihnen theoretische und empirische Konzepte der Entwicklungsökonomie bei und versetzt Sie in die Lage, internationale Entwicklungspolitik mit politisch-ökonomischen Theorien und empirischen Methoden zu analysieren.

    • Die Spezialisierung Agricultural Economics macht Sie vertraut mit empirischen, quantitativen Methoden in der ländlichen Entwicklungsökonomie sowie den wichtigsten Modellen zur Erklärung des internationalen Handels von Agrarprodukten und versetzt Sie in die Lage, Projekte und Regelungen zur ländlichen Entwicklung zu bewerten


    12 Credits





  • Wahlbereich: Ein eigenes Profil bilden



    Im Wahlpflichtbereich können Sie frei aus den Modulen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und des Masterstudiengangs "Sustainable International Agriculture" (SIA) der Fakultät für Agrarwissenschaften wählen. Darüber hinaus können Sie ausgewählte Module zum Beispiel zu den Themen Machine Learning, Big Data Analytics oder Wirtschaftsrecht belegen. Auf diese Weise können Sie nicht nur Ihre eigenen Interessen vertiefen, sondern auch Ihr persönliches Profil für Ihre berufliche Zukunft schärfen. Darüber hinaus können Sie sich unter bestimmten Voraussetzungen ein externes Praktikum im Wahlpflichtbereich anrechnen lassen. Auf diese Weise können Sie nicht nur Ihre eigenen Interessen vertiefen, sondern auch Ihr persönliches Profil für Ihren späteren Beruf schärfen.


    18 Credits





  • Masterarbeit: Die akademische Laufbahn abrunden



    Die Abschlussarbeit stellt den Höhepunkt Ihres Studiums dar und gibt Ihnen die Gelegenheit, Ihr erworbenes Wissen in die Praxis umzusetzen. Während dieses Prozesses nutzen Sie alle erlernten Fähigkeiten des Studiums, darunter Forschungsmethoden, kritisches Denken und Eigenständigkeit. Sie greifen auf reale Daten zu und wenden quantitative und qualitative Methoden an, um zu fundierten Erkenntnissen zu gelangen. Durch diese Herangehensweise gewinnen Sie eine umfassende praktische Erfahrung, die Ihre akademische Laufbahn abrundet.


    30 Credits





  • DAAD-EPOS-Stipendium: Suchen Sie nach Möglichkeiten, Ihr Studium in Göttingen zu finanzieren?



    Gut ausgebildete Fachkräfte vor Ort sind die beste Garantie für eine bessere Zukunft mit weniger Armut, mehr Bildung und Gesundheit für alle. Deshalb unterstützen zahlreiche Organisationen die Ausbildung von Fachkräften aus dem globalen Süden.


    Das DAAD-EPOS-Stipendium ist ein entwicklungspolitisches Aufbaustudienprogramm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), das die Ausbildung von Fachkräften aus Entwicklungs- und Schwellenländern fördert. Im Rahmen dieses Programms bietet die Universität Göttingen jährlich sieben bis acht Stipendien für Studierende aus Entwicklungsländern an.


    Erfahren Sie mehr über das DAAD-EPOS-Stipendium.


    Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, ein Studium in Deutschland zu finanzieren - mit Stipendien, Kurzzeitstipendien, Nebenjobs oder Arbeit. Hier finden Sie Tipps und Kontakte hier.






  • Zusätzliche Links
















ÜBERZEUGENDE GRÜNDE FÜR EIN STUDIUM IN GÖTTINGEN




  • Forschungsorientiert und international anerkannt

  • Hoher Praxisbezug

  • Doppelter Abschluss

  • Auslandsstudium









Der Studiengang bietet eine forschungsorientierte Lehre, die sowohl theoretische als auch empirische Fragen der wirtschaftlichen Entwicklung abdeckt. Er stellt ein breites Spektrum an Kursen zu wirtschaftlichen und agrarökonomischen Themen in Entwicklungsländern bereit. Er ist sehr international ausgerichtet, mit einer vielfältigen Studierendenschaft und Dozent*innen, die sich auf verschiedene Regionen der Welt spezialisiert haben. Auf diese Weise bereiten wir Sie auf ein internationales Arbeitsumfeld in internationalen Organisationen, Verbänden, NGOs sowie international ausgerichteten Unternehmen und Forschungseinrichtungen vor.





Sieben Studenten, zwei Männer und fünf Frauen, sitzen auf dem Rasen vor der Bibliothek, alle mit ihren Laptops auf dem Schoß. Die Studentin auf der linken Seite des Bildes zeigt dem Studenten neben ihr etwas auf seinem Laptop.







Ihr Wissen müssen Sie in der Realität anwenden können. Daher achten wir bei der Zusammenstellung der Module darauf, stets einen Bezug zur Praxis herzustellen und Ihnen den Übergang ins Berufsleben zu ebnen – zum Beispiel durch Vorträge aus der Praxis in Vorlesungen. Darüber hinaus bearbeiten Sie aktuelle, praxisrelevante Fragestellungen in Ihren Abschlussarbeiten und nutzen dafür reale Daten. Um das gelernte Wissen in der Praxis anzuwenden, können Sie sich ein freiwilliges Praktikum im Wahlbereich unter bestimmten Voraussetzungen anrechnen lassen.





Ein Studierender trägt eine Virtual Reality Brille und hält zwei Controller in seinen Händen.







Unser Double Degree Programm bietet Ihnen gleich zwei Hochschulabschlüsse von renommierten Universitäten und ein internationales Studienumfeld. In vier Semestern haben Sie die Möglichkeit, den Abschluss ''Master of Science in Development Economics'' an der Universität Göttingen und parallel dazu einen weiteren Masterabschluss entweder an der Stellenbosch University in Südafrika, an der University of Florence School of Economics and Management in Italien oder an der Ecole d'Economie der Universität Clermont Auvergne in Frankreich zu erwerben.





Zwei Studierende, ein Mann und eine Frau, sitzen auf dem Rasen vor dem Lern- und Studiengebäude und schauen in einen Laptop, den der Mann auf dem Schoß hält.







Teil des Masterstudiengang ist ein Auslandssemester, das Ihnen weltweite Kontakte gibt und Ihren Horizont erweitert. Es vertieft Ihre Sprachfähigkeiten und gibt Ihnen Erfahrungen, von denen Sie ein Leben lang profitieren werden. Die Auslandsaufenthalte werden Ihnen vom europäischen Austauschprogramm Erasmus+ oder weltweiten Fakultäts- oder Universitätsprogramm ermöglicht. Wenn Sie im Rahmen eines der oben genannten Programme ins Ausland gehen, müssen Sie für ein Studium an einer ausländischen Partneruniversität in der Regel keine Studiengebühren bezahlen.





Ein Globus steht auf einem Tisch in der Bibliothek.
















Das sagen Studierende und Alumni










  • Porträtfoto von Sophie Schmoetten. Sie trägt ein schwarzes Hemd.



    "Das Studium der Entwicklungsökonomie in Göttingen ist sehr international, forschungsorientiert und gut organisiert. Göttingen ist eine tolle Stadt für Studierende und der Studiengang bietet viele Möglichkeiten und Exkursionen ins Ausland. Ich hatte das Glück, ein Semester an der Universität Stellenbosch in Südafrika zu studieren - eine spannende Zeit, die mir viele neue und vielfältige Perspektiven eröffnet hat."



    Sophie Schmoetten,

    Master of Science in Development Economics






  •  Porträtfoto von Oluwatobi Joshua Olofin. Er trägt ein gestreiftes Hemd und eine Jeansjacke.



    "Als nigerianischer Empfänger des DAAD-EPOS-Stipendiums war das Studium der Entwicklungsökonomie ein klarer Fall für mich! Das starke Alumni-Netzwerk, der hervorragende Ruf und der umfassende Lehrplan des Programms versprachen ein spannendes Abenteuer bei der Enträtselung wirtschaftlicher Geheimnisse und der Förderung nachhaltiger Entwicklung. Das Leben in Göttingen war eine wunderbare Erfahrung, mit einer lebendigen akademischen Szene, einer reichen Geschichte, einer vielfältigen Gemeinschaft und erschwinglichen Lebenshaltungskosten."



    Oluwatobi Joshua Olofin,

    Master of Science in Development Economics






  • Porträtfoto von Kay Tuschen. Er trägt eine blaue Jacke mit weißem Hemd und Krawatte.



    "Der Master of Science in Development Economics vermittelt ein breites Wissen über die Zusammenhänge der Entwicklungsökonomie und gleichzeitig starke methodische Fähigkeiten. Mein Feldforschungsaufenthalt in Indien hat mir einen Eindruck von der Lebenswirklichkeit in extremer Armut vermittelt - unverzichtbar für jede Arbeit in der Entwicklungszusammenarbeit."



    Kay Tuschen,

    Master of Science in Development Economics










So bewerben Sie sich

So bewerben Sie sich

In drei einfachen Schritten zur Bewerbung an der WiWi-Fakultät

  • 1.

    Füllen Sie das Online-Bewerbungsformular während der Bewerbungsfrist vollständig aus und senden Sie es über den Versenden-Button am Ende des Formulars an uns.

  • 2.

    Sie erhalten per E-Mail Zugangsdaten zum Upload-Portal für Ihre Dokumente. Gehen Sie die beigefügte Checkliste durch und laden Sie die Unterlagen hoch.

  • 3.

    Circa sechs Wochen nach Ende der Bewerbungsfrist erhalten Sie per E-Mail eine Antwort auf Ihre Bewerbung.

Jetzt bewerben!


Infos zum Studium

4. bis 12. April 2024

Orientierungswoche

08:30 Uhr





Wir begleiten Sie durch Ihr Studium


Ihr Lehrteam (Auswahl)




  • Porträtfoto von Andreas Fuchs. Er trägt ein blaues Sakko und ein weißes Hemd.
    Entwicklungsökonomik
    Prof. Dr. Andreas Fuchs

    „Mir ist wichtig, eine inspirierende Lernumgebung zu schaffen, in der ich gemeinsam mit meinen Studierenden die aktuellen Herausforderungen unserer Zeit wie den Aufstieg Asiens, Autokratisierungstendenzen und den Klimawandel diskutiere und mit aktuellen Forschungsergebnissen verknüpfe.“


  • Porträtfoto von Marcela Ibañez Diaz. Sie trägt ein rosafarbenes Shirt.
    Development Economics
    Prof. Dr. Marcela Ibañez-Diaz

    „Behavioural Development Economics untersucht die Lebensbedingungen von 80% der Weltbevölkerung. Wir wollen verstehen, wie Menschen Entscheidungen treffen, die die Armut verringern können. Ich möchte die Studierenden dazu motivieren, "die Fragen" zu stellen und bereit zu sein, sie selbstbewusst zu beantworten."


  • Porträtfoto von Sebastian Vollmer. Er trägt ein blaues Hemd.
    Entwicklungsökonomik/ CeMIS
    Prof. Dr. Sebastian Vollmer

    „Forschung und Lehre gehören für mich zusammen. Ich möchte Studierende an die aktuelle Forschung heranführen und zu eigener Forschung befähigen.“


  • Porträtfoto von Krisztina Kis-Katos. Sie trägt ein weißes Shirt.
    Internationale Wirtschaftspolitik
    Prof. Dr. Krisztina Kis-Katos

    „Im Hörsaal entsteht Lernen nicht durch einfaches Zuhören, sondern erst, wenn Studierende „mitspielen“: mitdenken, Fragen stellen, auf Fragen antworten und mitdiskutieren. Dieses Miteinander des Lehrgesprächs und die gelegentlichen Aha-Erlebnisse, wenn ich etwas Neues und vielleicht auch Unerwartetes vermitteln konnte, bereiten mir Freude.“


  • Porträtfoto von Holger Strulik. Er trägt ein dunkelblaues Polo-Shirt.
    Makroökonomik und Entwicklungsökonomik
    Prof. Dr. Holger Strulik

    „Studieren Sie Makroökonomik und Entwicklungsökonomik, um die Wirtschaft der Vergangenheit und Gegenwart zu verstehen und die Wirtschaft der Zukunft zu gestalten.“








Sie haben noch fragen?

Fragen Sie sich, ob ein Studium an unserer Fakultät das Richtige für Sie ist oder haben Sie zum Beispiel Fragen zum Studienverlauf, Einstufung ins höhere Fachsemester oder Anerkennung von Studienleistungen? Wir beraten Sie während unserer Sprechzeiten ohne vorherige Anmeldung vor Ort im Oeconomicum, digital über BBB und telefonisch.

Wirtschaftswissenschaftliche Studienberatung

0551 39-28800 service-center.wiwi.uni-goettingen.de

Oeconomicum, 1. Obergeschoss, Raum 1.135

Porträtfoto der Studienberatung. Von links: Dorothee Konings trägt eine türkisfarbene Bluse, Dennie Oertel trägt ein dunkelblau kariertes Sakko und ein weißes Hemd und Anja Schöfer trägt einen schwarzen Blazer und eine weiße Bluse.