In publica commoda

Weltoffene Hochschule Universität Göttingen

Die Universität Göttingen ist eine weltoffene Hochschule. Exzellente Wissenschaft braucht Vielfalt und den internationalen Austausch. Unsere Universität hat zurzeit Kooperationen mit Hochschulen in 116 Ländern. Aktuell lernen und forschen 3.380 internationale Studierende an der Universität Göttingen - mehr als 12 Prozent unserer Studierenden. 18 Prozent unseres wissenschaftlichen Personals kommen aus dem Ausland.
Ohne den internationalen Austausch, ohne Studierende, Promovenden, Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus aller Welt wäre die Universität weniger erfolgreich und Göttingen nicht nur um Vielfalt ärmer, sondern auch wirtschaftlich weitaus schlechter gestellt. Deshalb arbeiten wir mit der Stadt, mit den Partnern am Göttingen Campus und mit vielen anderen Initiativen zusammen, um Willkommenskultur, Weltoffenheit und Toleranz leben und ständig weiterentwickeln zu können.
Dabei beteiligen wir uns auch an der gesellschaftlichen Herausforderung, den Flüchtlingszugang zu bewältigen und unterstützen die Menschen, die vor den Folgen von Krieg, Unterdrückung, Gewalt, Armut und Hunger nach Deutschland geflohen sind. Wir sehen darin vor allem eine Chance, in Universität, Stadt und Gesellschaft zu mehr Offenheit, Transparenz und Diversität beizutragen. Und sind deshalb Teil der Aktion "Weltoffene Hochschulen - gegen Fremdenfeindlichkeit" der Hochschulrektorenkonferenz.



Forschung


18 Prozent unseres wissenschaftlichen Personals und 12 Prozent unserer Professoren und Professorinnen kommen aus dem Ausland. Unser Welcome Centre bietet einen Service für jährlich über 200 neue internationale Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler. Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler pflegen unzählige Beziehungen zu Kolleginnen und Kollegen in aller Welt, sind für Forschung, Lehre und zu Konferenzen international unterwegs und empfangen zahlreiche Gäste zum Erfahrungsaustausch hier in Göttingen.

Internationale Beziehungen


Die weltweiten Partnerschaften und Kooperationen der Georg-August-Universität Göttingen tragen wesentlich zum internationalen Profil der Universität bei. Unsere Universität unterhält eine Vielfalt an Austauschmöglichkeiten für Studierende, Lehrende und Personal. Zurzeit bietet wir 1.400 Austauschmöglichkeiten in 517 Hochschulen in 76 Ländern. Unsere Universität hat zur Zeit 778 Kooperationen mit 872 Hochschulen in 116 Ländern.

Forschung zu Migration und Diversität


Die Themen Diversität und Migration sind auch Forschungsgegenstand an der Universität, unter anderem bei:
  • Institut für Diversitätsforschung
  • Prof. Dr. Sabine Hess am Institut für Kulturanthropologie
  • Prof. Dr. Christine Langenfeld an der Juristischen Fakultät
  • Prof. Dr. Gabriele Rosenthal am Methodenzentrum Sozialwissenschaften
  • sowie an einer unserer Partner-Einrichtungen am Göttingen Campus
  • Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften
  • Videos



    Video zum Beginn des Wintersemesters 2015/16

    weitere Informationen

  • Abteilung Göttingen International
  • GöGuide - Guide to Göttingen
  • Angebote für Flüchtlinge