Fischanlage Relliehausen

In Relliehausen werden folgende Fischarten vermehrt und aufgezogen und erforscht:
• Bachforellen
• Regenbogeforellen
• Goldforellen
• Saiblinge
• Äschen

Fischverkauf:
Das Fischforschungs- und Vermarktungsgebäude wird derzeit neu errichtet. Der Fischverkauf findtet übergangsweise in Containern auf dem Hof statt.
Derzeit erhältlich:
• Speisefisch: fangfrische und geräuherte Speisefische (Regenbogen- und Lachsforellen sowie Saiblinge)
• Setzlinge: Bachforellen, Regenbogeforellen, Saiblinge, Äschen und Goldforellen


Forellenanlage 2 Bilder

Forschung:
Derzeitige Forschungsschwerpunkte:

• Charakterisierung von 8 Regenbogenforellenstämmen:
weltweit gibt es sehr unterschiedliche Regenbogenforellentypen, von denen die phänotypischen und genomischen Eigenschaften untersucht und verstanden werden sollen. Dieses ermöglicht neue Chancen und Verbesserungen in zukünftigen Zuchtprogrammen.

• Wiederansiedlungsprogramm für Äschen:
Die Äsche war historisch ein Leitart in den niedersächsischen Fließgewässern. Die Bestände sind jedoch seit Mitte der 1980er Jahre im Mittel um 90% eingebrochen, so dass sie heute in Niedersachsen auf der Roten Liste Kategorie 2 steht. Über unsere Laichfischstämme werden wertvolle genetische Ressourcen gesichert und die Äsche in den Flüssen wieder angesiedelt.

• Wasserlinsen in der Aquakultur als Futtermittel:
Wasserlinsen sind durch ihre wertvollen Inhaltsstoffe, insbesondere hochwertiger Aminosäuren bekannt und können eine Alternative zu herkömmlichen Proteinfuttermitteln bilden. Die Produktion und Verfütterung werden dazu in Relliehausen erforscht.