Aktuelles





Gebärdensprachen und visuelle Kommunikation - Workshop auf der diesjährigen NELS
NELSUnser Workshop auf der diesjährigen Jahrestagung der North Eastern Linguistic Society (NELS) zum Thema "Sign Languages and Visible Communication" war ein sehr großer Erfolg. Um die 80 Teilnehmer*innen besuchten den Workshop, die Posterpräsentation und den Plenarvortrag von Diane Brentari. Wir bedanken uns bei allen Vortragenden und Teilnehmer*innen und dem internationalen Dolmetscherteam für die spannenden Präsentationen und interessanten Diskussionen und freuen uns auf weitere Forschungen und Diskussionen zu diesem in der linguistischen Forschung hochaktuellen Thema .

Das Sign Lab erweitert das interaktive E-Learning-Modul für die Einführung in die Deutsche Gebärdensprache
E_LearningDas Land Niedersachsen unterstützt im Rahmen des Förderprogramms "Innovation plus" ein neues Projekt des Sign Labs Göttingen. Ziel des Projektes ist die Erweiterung unseres erfolgreichen multimedialen E-Learning-Moduls auf die einführenden Gebärdensprachkurse DGS II und III. Aufbauend auf dem 2020 entwickelten E-Learning-Modul für den Einführungskurs DGS I wird auch das neue Modul wieder aus vier unterschiedlichen Komponenten bestehen: (i) Lexikon, (ii) Übungen, (iii) Glossar und (iv) Grammatik. Die Erweiterung unseres Basismoduls auf die weiterführenden DGS-Kurse wird wesentlich zu einer nachhaltigen Verbesserung der Gebärdensprachlehre an der Universität Göttingen beitragen. Weitere Informationen hier.

Workshop zum Thema visuelle Kommunikation und Gebärdensprachen auf der 53. NELS-Konferenz in Göttingen
NELS LogoTeil der 53. Konferenz der North Eastern Linguistic Society (NELS), die gemeinsam mit dem Graduiertenkolleg 2636 "Form-meaning mismatches" organisiert wird, ist ein Workshop zum Thema "Visual Communication and Sign Languages". Der Workshop, der am 13. Januar 2023 in Göttingen stattfinden wird und auch online zugänglich ist, wurde gemeinsam mit dem neuen Schwerpunktprogramm 2329 "Visual Communication (Vicom)" organisiert. Es ist uns gelungen, für diesen Workshop Diane Brentari von der University of Chicago als Plenarvortragende zu gewinnen. Weitere Informationen zur Konferenz und zum Workshop finden Sie hier.