Juristische Fakultät

Juristische Fakultät

Ministerpräsident Weil ernennt Prof. Schwerdtfeger zum stellvertretenden Mitglied des Niedersächsischen Staatsgerichtshofs

schwerdtfeger_kl

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil hat Frau Prof. Dr. Angela Schwerdtfeger, Inhaberin eines Lehrstuhls für Öffentliches Recht, insb. Verwaltungsrecht, nach ihrer Wahl durch den Niedersächsischen Landtag mit Wirkung zum 6. Juli 2021 für sieben Jahre zum stellvertretenden Mitglied des Niedersächsischen Staatsgerichtshofs ernannt. Der Niedersächsische Staatsgerichtshof mit Sitz in Bückeburg ist als Landesverfassungsgericht eines der Verfassungsorgane des Landes Niedersachsen. Im Rahmen seiner Zuständigkeiten wacht der Staatsgerichtshof über die Einhaltung der Niedersächsischen Verfassung. Näheres regelt neben Art. 54, 55 der Niedersächsischen Verfassung das Gesetz über den Staatsgerichtshof.


Professor Ambos zum auswärtigen Mitglied der juristischen Fakultät der Universität Lissabon ernannt

prof_ambos_neu

Herr Professor Ambos wurde durch einstimmigen Beschluss des wissenschaftlichen Rates der juristischen Fakultät der Universität Lissabon (Portugal) vom 19. Mai 2021 zum auswärtigen Mitglied der dortigen Fakultät ernannt. Er wird dort ab dem akademischen Jahr 2021/22 als (ständiger) Gastprofessor tätig sein. Die Juristische Fakultät gratuliert ihm herzlich zu dieser weiteren Auszeichnung und sieht darin eine Bestätigung der internationalen Strahlkraft ihres Lehrkörpers. Zugleich freuen wir uns über die verstärkte Zusammenarbeit mit der angesehenen juristischen Fakultät der Universität Lissabon.


„Macht Recht ungleich?“ – Eine Veranstaltung mit Katharina Pistor, Gerald Spindler, Achim Truger und Alexander Thiele

PlakatRecht

Am 18. Mai 2021 diskutierten Prof. Dr. Katharina Pistor (Columbia Law School), der Zivilrechtler Prof. Dr. Gerald Spindler (Göttingen) und „Wirtschaftsweise“ Prof. Dr. Achim Truger (Duisburg-Essen) in einer digitalen Podiumsdiskussion darüber, wie Rechtssysteme sich auf die Vermögensverteilung der Gesellschaft auswirken. Moderiert wurde das Gespräch vom Staatsrechtler Prof. Dr. Alexander Thiele (Göttingen). Die Veranstaltung ist Teil von „Recht interdisziplinär“, einer Veranstaltungsreihe, die dem Austausch von Rechtswissenschaftler:innen und Persönlichkeiten aus anderen Wissenschaften und Praxis zu aktuellen gesellschaftlichen Fragen dient. Ausrichter sind die Göttinger Rechtszeitschrift (GRZ) und der Alumniverein der Studienstiftung des deutschen Volkes. Der Vortrag ist im Youtube-Kanal „Recht interdisziplinär“ abrufbar.

Zur Meldung

Weitere Neuigkeiten